Emotionelle Erste Hilfe- Ausbildung Basic Bonding GruppenleiterIn

Die Weiterbildung vermittelt theoretische und praktische Grundlagen der Emotionellen Ersten Hilfe. Dieser Ansatz der Entwicklungs- und Krisenberatung wurde in den 1990er-Jahren von dem Psychologen und Körperpsychotherapeuten Thomas Harms auf der Basis von körperpsychotherapeutischen, bindungs- theoretischen und systemischen Überlegungen entwickelt.

Im Zentrum des Modells steht die behutsame Unterstützung der Bindungs-und Kontaktbereitschaft der betroffenen Eltern und Säuglinge. Dabei sieht die Emotionelle Erste Hilfe (EEH) den Aufbau einer annehmenden Selbstverbindung als zentrale Voraussetzung für die Entwicklung von elterlicher Feinfühligkeit und Bindungsfähigkeit. Um die Anbahnung einer sicheren Bindung von Eltern und Kind zu unterstützen, werden einfache Methoden aus dem Feld der Körperpsychotherapie (z.B. Atmungstechniken, körperliche Berührung und Halt) eingesetzt. Weiterhin nutzen wir eine achtsame Gesprächsarbeit, die dem emotionalen und gedanklichen Faden der Eltern folgt und das Finden von Lösungen erleichtert.

 

Termine & Ort finden Sie hier.

Die ZOI-Fortbildung „Einführungskurs Emotionelle Erste Hilfe 1/18 – Neue Wege zur Stärkung der frühen Elter-Kind-Beziehung“  in Wien wird vom ÖHG lt § 37(6) HebG mit 12 freien Fortbildungspunkten anerkannt.

Die ZOI-Fortbildung „Emotionelle Erste Hilfe 1/18 – Krisen- und Entwicklungsbegleitung für Eltern und Säuglinge nach der Geburt“  in Wien wird vom ÖHG lt § 37(6) HebG mit 36 freien Fortbildungspunkten anerkannt.